Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Suchergebnisse

Tragen Sie in das Suchfeld nur die GWV-Nummer ohne "GWV" ein:

  • "323" für genau das GWV 323
  • "/23" für die Kantaten des Jahrgangs 1723 (Zeitraum: 1709-1754)
  • Bei Eingabe von Teilen wie z.B. "17" erhalten Sie die Übersicht über alle Einträge,
    die die Zahl "17" enthalten.

 

Aktueller Suchbegriff: 464

Aktuelle Auswahl: 6 Einträge

Optionen:


 

Direkte Einträge im GWV

GWV 464
 
Ouverture a 2 Violin. Viola. Flaut. Tr. Basson e Cembalo. Christoph / Graupner.
464-58 Ouverture

 

Einträge in den PDF-Dokumenten der Kantaten

   

Keinen Text in den Kantaten gefunden!

 

 

Einträge bei CD-Einspielungen, Videos, Büchern, Dissertationen, usw.

 
Christoph Graupner
  • Ouverture G-Dur für 2 Violinen, Viola, Querflöte, Fagott und Cembalo" → 464">GWV 464
Interpreten:
  • Capella Savaria, Leitung: Pal Nemeth
  VIDEO
 
Fasch – Graupner: Concertos for Bassoon and Orchestra
  • Johann Friedrich Fasch (1688-1758): Concerto für Fagott, Streicher und B.C. C-Dur
  • Christoph Graupner (1683-1760): Ouvertüre für Flöte, Fagott, Streicher und B.C. G-Dur464">GWV 464
  • Christoph Graupner (1683-1760): Concerto für Fagott, Streicher und B.C. c-mollGWV 307
  • Johann Friedrich Fasch (1688-1758): Symphony für Streicher
  • Christoph Graupner (1683-1760): Concerto für Fagott, Streicher und B.C. G-DurGWV 328
Interpreten:
  • Paolo Tognon (Fagott)
  • Capella Savaria, Leitung: Pál Németh

CD 87
CD

 

Sonstiger Content

 
Himmlische Freude
  • Johann Sebastian Bach (1685-1750): Kantate "Ich habe genug" BWV 82
  • William Babell (1689-1723): Flötenkonzert op.3 Nr. 1
  • Christoph Graupner (1683-1760): Kantate "Angst und Jammer" → GWV 1145/11

Ausführende:

  • Line Juul Andersen (Sopran), Karina Agerbo (Blockflöte)
  • Barockorchester Originalerne, Leitung: Niels Danielsen

Datum: Sonntag, 15. November 2020, 17.15 Uhr
Ort: Platanbuen 6, 2750 Ballerup (DK)
Veranstalter: 46493" target="_blank" rel="noopener noreferrer">Pederstrup Sogn

→ Konzert Archiv
   
Media

Wir stellen Ihnen hier Material über Christoph Graupner zur Verfügung. Dies Material darf generell nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Bitte beachten Sie die jeweiligen Nutzungsbedingungen. Fragen Sie im Zweifelsfall bei uns über eine erweiterte Nutzung nach.

Bilder von Christoph Graupner

Leider sind bis heute keine Bildnisse von Christoph Graupner gefunden worden. Er selber hat sich stets geweigert, abgebildet zu werden. Alleine seine Unterschrift (unter fast allen seiner Werke) gilt als authentisch verbürgt.

Unterschrift

Unterschrift Christoph Graupners mit Autograph
Unterschrift Christoph Graupners
mit Notenincipit

2869 × 1029, 72 dpi, 4,7 MByte
© Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt

Unterschrift Christoph Graupners mit Autograph
Unterschrift Christoph Graupners
1220 × 490, 72 dpi, 1.0 MByte
© Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt


Folgende Bilder aus Graupner Wirkungsstätten und Umfeld können stattdessen verwendet werden:

Bilder seiner Hauptwirkungsstätte Darmstadt aus dem 19. Jahrhundert

Grossherzogliches Residenzschloss, Gemäde von C.W. Leske

Grossherzogliches Residenzschloss von der Nordseite
erschienen im C.W. Leske Verlag
3120 × 2454, 180 dpi, 7,7 MByte
© Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt

Darmstadt von der Südseite, Gemäde von C.W. Leske

Darmstadt von der Südseite
erschienen im C.W. Leske Verlag
3204 × 2496, 180 dpi, 8,0 MByte
© Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt

Der Glockenturm zu Darmstadt, Gemäde von C.W. Leske

Der Glockenturm zu Darmstadt
erschienen im C.W. Leske Verlag
3306 × 2658, 180 dpi, 8,4 MByte
© Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt

Der Marktplatz zu Darmstadt, Gemäde von C.W. Leske

Der Marktplatz zu Darmstadt
erschienen im C.W. Leske Verlag
3084 × 2472, 180 dpi, 6,5 MByte
© Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt

Der Platz am weissen Turm zu Darmstadt, Gemäde von C.W. Leske

Der Platz am weissen Turm zu Darmstadt
erschienen im C.W. Leske Verlag
3246 × 2514, 180 dpi, 7,8 MByte
© Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt

Bilder aus Opernaufführungen

Szenenfotos aus der Produktion Berenice und Lucilla oder das tugendhafte Lieben, die 2010 im Rahmen der Veranstaltungen zur 250. Wiederkehr von Graupners Todestag in der Darmstädter Orangerie durch Wolfgang Seeliger und die Darmstädter Hofkapelle nach 300 Jahren erstmals wieder aufgeführt wurde. Die szenische Realisierung lag in der Händen der belgischen Barockspezialistin Sigrid T’Hooft. Einen Ausschnitt von 7:08 min. können Sie auf Youtube erleben.

Oper Berenice und Ludmilla von Christoph Graupner, Probenbilder von 2010
5616 × 3744px, 350 dpi,
11,5 MByte
Oper Berenice und Ludmilla von Christoph Graupner, Probenbilder von 2010
5616 × 3744px, 350 dpi,
13,3 MByte
Oper Berenice und Ludmilla von Christoph Graupner, Probenbilder von 2010
5616 × 3744px, 350 dpi,
14,3 MByte
Oper Berenice und Ludmilla von Christoph Graupner, Probenbilder von 2010
5616 × 3744px, 350 dpi,
14,0 MByte
Oper Berenice und Ludmilla von Christoph Graupner, Probenbilder von 2010
5616 × 3744px, 350 dpi,
12,8 MByte

Nutzungsrechte: Creative Commons Version CC BY-NC-ND 3.0 DE
Nennung: © Christoph-Graupner-Gesellschaft e.V.

Beispiele für Autographe und Transkriptionen von Christoph Graupners Musik

Reformationskantate → GWV 1173/17

Originaltitel: Texte zur Kirchen-Music, welche den 31. Oktober im Jahre MDCCXVII, als dem grossen Evangelischen Jubel-Fest der REFORMATION LUTHERI in der Hoch.Fürstl. Darmstädtischen Hoff-Capelle musiciret worden.

Eintrag an der ULB: Mus-Ms-425-01


Titelseite

1. Seite des Partiturautographen

1. Seite der Transkription

Quellen/Nutzung:

Aufnahmen: es liegen zur Zeit hierfür keine bekannten Aufnahmen vor; Aufführungen am Freitag, 7. Juli 2017 in Erlangen, am Sonntag, 29. Oktober 2017, 16.30 Uhr in York, UK und am Dienstag, 31. Oktober 2017 in Wiesbaden.

Ouvertüre A-Dur → GWV 474

Originaltitel: Ouverture a 2 Violin. Viola / e Cembalo. / Christoph Graupner.

Eintrag an der ULB: 464-22" target="_blank" rel="alternate noopener noreferrer">Mus-Ms-464-22


1. Seite des Autographen

1. Seite des 5. Stückes "La Calma"
der Transkription
Quellen/Nutzung:

Aufnahmen: es liegen zur Zeit hierfür keine bekannten Aufnahmen vor

Media
   
Publikationen der CGG

<?php

require_once JPATH_PLATFORM . '/rwl_mcgg.php';

?>

<?php

require_once JPATH_PLATFORM . '/rwl_einzelpublikationen.php';

?>

Musik aus Darmstädter Handschriften

Christoph Graupner

Ouverturensuite D-dur
für zwei Clarinen, Pauken, zwei Violinen, Viola und B.c. → GWV 420

Faksimile der autographen Partitur 464-45" target="_blank" rel="alternate noopener noreferrer">D-DS Mus.ms 646/45
Originalgröße: 34,6 x 22cm
Einführung von Ursula Kramer
Limitierte Auflage: 100 gezählte Exemplare, signiert von Tobis Bonz

Herausgegeben von der Christoph-Graupner-Gesellschaft Darmstadt in Verbindung mit der Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt, 2008.

Die Einspielung einer dritten CD mit Werken Graupners durch das Ensemble Antichi Strumenti nahm die Christoph-Graupner-Gesellschaft Darmstadt zum Anlass, eine der beiden Ouverturensuiten in einer limitierten Faksimile-Ausgabe vorzulegen. Die Präsentation erfolgte im Rahmen eines Konzertes am 1. Juni 2008 im Darmstädter Schloss, bei dem das Ensemble neben der hier wiedergegebenen Suite GWV 420 weitere Kompositionen aus dem Notenbestand der Darmstädter Hofkapelle des 18. Jahrhunderts aufgeführt hat.

Suite de Suites

Inhalt:
  • Ouvertüre D-Dur für 2 Barocktrompeten, Pauke, 2 Violinen, Viola und Cembalo → GWV 420
  • Ouvertüre D-Dur für 2 Barocktrompeten, Pauke, 2 Violinen, Viola und Cembalo → GWV 421
Interpreten:
  • Antichi Strumenti, Leitung: Tobias Bonz

CD ⋅ ℗ & © 2008, stradivarius (STR 33797)

→ Publikationen