Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1152/16

Gott ist für uns gestorben



Originaltitel:
Gott ist für uns gestorben / a / Flaut. Travers. / Hautbois / 2 Violin / Viola / Basso Solo / e / Continuo / Dn. 11 p. Trin. / 1716.
Abschnitt im Kirchenjahr: Trinitatis
Sonntag im Kirchenjahr: 11. Sonntag nach Trinitatis
Entstehungszeit: 1716
Vokal: Bass
Solostimmen: 1
Instrumente: fl, ob, str, bc
Satzbeschreibung:
     1.acc (B,str,bc)
     2.aria (B,fl,ob,str,bc) - D - C (adagio)
     3.rec (B,bc)
     4.aria (B,fl,ob,bc) - G - 3/2
     5.rec (B,bc)
     6.aria (B,fl,ob,str,bc) - D - C+3/2 (vivace)
Dichter: G.C. Lehms
Partitur: 9 Seiten;
B: 2 - vl 1, 2, vla, vlne (2x), bc: 1, 1, 1, 1, 1, 2 - fl, ob: 1, 1f.
Kommentar: fl & ob in mov2 with vl /fh



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-424-19
RISM ID:   450005838
Faksimile an der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    
Eingespielt auf CD, LP, usw.:



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Accompagnato-Rezitativ
    Gott ist für uns gestorben
    und hat der bösen Welt
    ein Himmelreich erworben,
    das nimmermehr verfällt.
    Doch ach! Was hat er nicht
    zuvor ertragen,
    wenngleich der Mund von tausend Martern spricht,
    kann er doch nur den halben Teil
    von seinen Martern sagen.
    Ach, Jesus, ach, mein Heil!
    Warum ist dies’ gescheh’n,
    warum ließ dich dein Gott in deinem Blut erseh’n,
    und wer hat dich so hart geschlagen?
  2. Arie
    Ich bin’s, o Gott, ich bin’s,
    der dich so hart geschlagen.
    Ich habe dich verlacht,
    ich habe dich verhöhnet,
    mit Dornenholz gekrönet,
    und gar ans Kreuz gebracht!
    Ja, will ich weiter fragen,
    muss ich noch einmal sagen:
  3. Secco-Rezitativ
    Das machen meine Sünden,
    o Gott, o großer Gott!
    Lass mich doch nicht dafür der Höllen Qual empfinden.
  4. Arie
    Tilge meine Missetat,
    wasche mich von meinen Sünden.
    Ich erkenne meine Schuld,
    aber habe doch Geduld
    und lass mich noch Gnade finden.
  5. Secco-Rezitativ
    Gott wird um Jesu Christi willen
    mein Herz mit Gnad’ erfüllen.
    Drum halt’ ich mich an ihn
    und will in aller Not in seine Wunden flieh’n.
  6. Arie
    Beherzt, mein Herz!
    Gott kann dich nicht verdammen.
    Ist gleich die Schuld wie Purpur rot,
    so hat es dennoch keine Not.
    Sie muss doch hier auf Erden
    so weiß wie Wolle werden.
    Drum stille deinen Schmerz,
    Gott stillt der Höllen Flammen.