Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1101/53

Auf Zion schreie Hosianna



Originaltitel:
Auf Zion! schreye / Hosianna / a / 2 Clarin / Tymp. G. A. H. D. / 2 Hautb. Fagotto obl. / 2 Violin / Viola / Canto 1. et 2. / Alto / Tenore / Basso / e / Continuo. / Dn. 1. Adv. / 1753 / ad / 1730.
Abschnitt im Kirchenjahr: Advent
Sonntag im Kirchenjahr: 1. Advent
Entstehungszeit: 1753
Vokal: Sopran (2), Alt, Tenor, Bass
Solostimmen: 4
Instrumente: ob (2), fg, clar (2), timp (4), str, bc
Satzbeschreibung:
     1.coro (SATB,ob(2),clar(2),timp(4),str,bc) - D - 6/8 (allegro)
     2.rec (S,bc)
     3.aria (SS,ob(2),str,bc) - G - 6/8
     4.choral (SATB,ob(2),fg,clar(2),timp(4),str,bc) - h - 6/8
     5.rec (B,bc)
     6.aria (B,ob,fg,str,bc) - B - C
     7.rec (T,bc)
     8.coro (SATB,ob(2),clar(2),timp(4),str,bc) - D - 12/8

Melodie zum 4. Satz aus dem Choralbuch von 1728:
Ach, was soll ich Sünder machen (Seite 6)
Liedtext: Kommst du, kommst du, Licht der Heiden

Dichter: J.C. Lichtenberg
Partitur: 18 Seiten;
S 1, 2, A, T, B: 2, 2, 1, 1, 2 - vl 1 (2x), vl 2, vla, vlne (2x), bc (org): 2, 2, 2, 2, 2, 2, 2 - ob 1, 2, fag solo: 2, 2, 1 - clno 1, 2: 1, 1 - timp: 1f.
Kommentar: Die Continuostimme ist mit Organo bezeichnet - fg in viol-part, but for mov6 /fh



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-461-36
RISM ID:   450007119
Autograph im Bestand der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    ---
Eingespielt auf CD, LP, usw.:---



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Chor
    Auf, Zion! Schreie Hosianna,
    frohlocke, jauchze, sei erfreut.
    Der edlen Freiheit süßes Manna
    wird heute ob dir ausgestreut,
    dein Sklavenstand soll nun zu Ende sein,
    dein Retter zieht zu deinen Toren ein.
  2. Rezitativ
    Doch Zion glaubt dies kaum,
    es kann solch Glücke fast nicht hoffen.
    Nein, Zion, nein! Ermuntre dich,
    es ist kein Traum,
    was dir zur Freude eingetroffen:
    dein König nahet Sich.
    Nur auf! Geh Ihm gebeugt entgegen,
    Er ist schon da zu deinem Segen.
  3. Arie
    Herz und Mund sind voll von Lachen,
    Jesus kommt mich frei zu machen,
    alle Bande sind entzwei.
    Aber großer Davids Sohn,
    wer vermag Dir Dank zu sagen?
    Darf mein Herz ein Opfer wagen?
    Sieh, es steht vor Deinem Thron,
    nimm mich, dass ich Deine sei.
  4. Choral
    Jesu, rege mein Gemüte,
    Jesu, öffne mir den Mund,
    dass Dich meines Herzens Grund
    innig preise für die Güte,
    die Du mir, o Seelen Gast,
    Lebenszeit erwiesen hast.
  5. Rezitativ
    Mein Lebensfürst,
    die Gnade ist sehr groß
    die Du an mir getan.
    Ich riss mich von Dir los,
    Du nimmst mich wieder an.
    Mein Tun verdiente lauter Strafen,
    Dein sanfter Sinn erlässt sie mir.
    Du gibst Dir Müh’, mich, einen Sündensklaven,
    mit Himmelsfreiheit zu erquicken.
    Mein Jesu, stell’ ich mir
    die Größe Deiner Gnade für,
    so kann mein Herz sich kaum
    in dieses Wunder schicken.
  6. Arie
    Gottlob! Die Knechtschaft hat ein Ende,
    mein Herz genießt ein Jubeljahr.
    Mein Held, mein Retter ist erschienen,
    dem kann ich froh in Freiheit dienen,
    kein Feind bringt mir bei Ihm Gefahr.
  7. Rezitativ
    Drum steht mein Herz in vollen Freuden:
    Ich bin kein Sklav’, kein Knecht,
    nein, Gottes Kind!
    Gott Selbst schenkt mir dies Recht,
    Er will mir dort ein ewig Reich bescheiden.
    Ein solches Glück will Zions König bringen,
    wie sollte nicht Sein Volk mit frohen Lippen singen:
  8. Dictum
    Der Herr hat Großes an uns getan; des sind wir fröhlich.
    Gelobet sei der Herr aus Zion, der zu Jerusalem wohnet! Halleluja!