Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Suchergebnisse

Tragen Sie in das Suchfeld nur die GWV-Nummer ohne "GWV" ein:

  • "323" für genau das GWV 323
  • "/23" für die Kantaten des Jahrgangs 1723 (Zeitraum: 1709-1754)
  • Bei Eingabe von Teilen wie z.B. "17" erhalten Sie die Übersicht über alle Einträge,
    die die Zahl "17" enthalten.

 

Aktueller Suchbegriff: 318

Aktuelle Auswahl: 10 Einträge

Optionen:


 

Direkte Einträge im GWV

GWV 318
 
Concerto. a 2 Clarin. Tymp. 2 Violin. Viola e Cembalo. Christoph Graupner.
411-21 Concerto

 

Einträge in den PDF-Dokumenten der Kantaten

   

Keinen Text in den Kantaten gefunden!

 

 

Einträge bei CD-Einspielungen, Videos, Büchern, Dissertationen, usw.

 
Concertos & Ouvertures
  • Christoph Graupner (1683-1760): Concerto a-moll für 2 Traversflöten, für 2 Violinen, Viola und CembaloGWV 478
  • Christoph Graupner (1683-1760): Concerto e-moll für 2 Oboen, für 2 Violinen und CembaloGWV 342
  • Christoph Graupner (1683-1760): Ouverture g-moll für 2 Traversflöten, 2 Violinen, Viola und CembaloGWV 470
  • Christoph Graupner (1683-1760): Concerto D-Dur für 2 Barocktrompeten, Pauke, 2 Violinen, Viola und CembaloGWV 318
Interpreten:
  • L´arpa festante, Leitung: Rien Voskuilen
  CD
 
Ritratti a colori - Bläserkonzerte
  • Christoph Graupner (1683-1760): Concerto G-Dur für 2 Hörner, Pauke, 2 Violinen, Viola und CembaloGWV 332
  • Christoph Graupner (1683-1760): Concerto C-Dur für Fagott, 2 Violinen, Viola und CembaloGWV 301
  • Christoph Graupner (1683-1760): Concerto D-Dur für Barocktrompete, 2 Violinen, Viola und CembaloGWV 308
  • Concerto D-Dur für Fagott, 2 Violinen, Viola und CembaloGWV 310
  • Christoph Graupner (1683-1760): Concerto D-Dur für 2 Barocktrompeten, Pauke, 2 Violinen, Viola und CembaloGWV 318
Interpreten:
  • Antichi Strumenti, Leitung: Tobias Bonz

CD 217
CD

 

Sonstiger Content

 
CAPRICCIO FESTIVO
  • Georg Friedrich Händel (1685-1759): Music for the Royal Fireworks, HWV 351
  • Georg Philipp Telemann (1681-1767): Ouvertüre für 3 Oboen, Streicher und B.C., TWV 55: D 15
  • Christoph Graupner (1683-1760): Concerto D-Dur für 2 Trompeten, Pauken, Streicher und B.C.GWV 318
  • Johann Friedrich Fasch (1688-1758): Konzert für 2 Oboen, Fagott, 2 Hörner, Violine, Streicher und B.C., FaWV L: F2
  • Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Sinfonie g-moll Nr. 25, KV 183

Ausführende:

  • Capriccio Barockorchester, Leitung: Dominik Kiefer

Datum: Sonntag, 11. August 2019, 18:00 Uhr
Ort: Grosser Rittersaal, Schloss Lenzburg (CH)
Veranstalter: Schloss Lenzburg

 

Konzert Archiv
   
Christian Bonath im Gespräch auf SWR 2
Datum
03.04.2020
Zeit
10:05 - 11:57
Sender
SWR 2
Sendung
Treffpunk Klassik
Titel
Gespräch mit Christian Bonath
Werter Geist aus der Kantate "So ihr, die ihr arg seid"
Konzert D-Dur GWV 318
Interpreten
Capella Vocalis, Pulchra Musica, Christian Bonath
L'arpa festante, Rien Voskuilen
Graupner im Radio Archiv
 
Graupner der Luxusklasse

318" hspace="2" />

Sechs Kantaten von Christoph Graupner an einem Abend benötigen gut 2 1/2 Stunden Sitzfleisch und Genussfähigkeit.  Auch wenn es noch ca. 250 Jahre dauern würde, bis alle Graupner-Kantaten so aufgeführt wären, genossen haben wir vom Graupner-Vorstand den Abend am 4.1.2020 in Kirchheim an der Weinstraße mit Kantaten und obligatem Fagott sehr. Nicht nur das hochkarätige Gesangsteam mit Dominik Wörner (Bassbariton), Georg Poplutz (Tenor), Franz Vitzthum (Altus) sowie Monika Mauch (Sopran), die für die erkrankte Miriam Feuersinger kurzfristig einsprang, sondern auch das Kirchheimer BachConsort mit den Solisten Sergio Azzolini (Barockfagott),  Thomas Müller und Olivier Picon (Naturhorn), Christian Leitherer und Francesco Spendolini (Chalumeau) und der Konzertmeisterin Swantje Hoffmann (Violine) unter der Leitung von Florian Heyerick erweckten die sechs Kantaten zu neuem Leben.

Jede der Kantaten, die den Kirchenkreis vom 2. Advent bis 2. Ostertag umspannten, hatte mindestens eine Arie, die vom obligaten, virtuos eingesetzten Fagott begleitet wurde. Was für ein Klangereignis! Sergio Azzolini am Barockfagott hatte neben der Continuobegleitung wahrlich genug zu tun und begeisterte durch Ausdrucksintensität wie virtuose Technik auf höchstem Niveau.  Der Abend vermittelte einen Eindruck davon, welche Qualität an Musikern Christoph Graupner am Anfang des 18. Jahrhunderts am Darmstädter Hof zur Verfügung gestanden haben müssen.

Das Konzert wurde von SWR2 und Deutschlandfunk Kultur sowie dem Plattenlabel cpo mitgeschnitten. Die Radiowiedergabe soll zeitnah erfolgen, die Doppel-CD mit den Kantaten im Herbst erscheinen. Beim geselligen Teil im Anschluss an das Konzert konnten wir vom Vorstand mit vielen der Beteiligten und Musiker sprechen. Alle waren und sind immer wieder über die Vielfalt der Graupnerschen Klangsprache erstaunt. In der lockeren Atmosphäre des Zusammenseins lernten wir auch die Künstler noch besser kennen (siehe Bild links, das die Vorstandsvorsitzende der CGG Ursula Kramer mit Sergio Azzolini und einem seiner Kinder zeigt). Alle hatten am darauffolgenden Tag nochmals das volle Konzertprogramm mit Proben für die Rundfunk- bzw. CD-Aufnahme sowie dem öffentlichen Konzert um 15 Uhr in der protestantischen St. Andreas-Kirche zu wiederholen.

 

Veröffentlichung: 6. Januar 2020
Veranstaltungsdetails: http://www.konzertwinter.de/scripts/2019-2020_Konzert-4.html
Quelle: News der Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

Nachrichten
   
Konzert D-Dur auf WDR 3
Datum
05.01.2019
Zeit
09:04 - 12:00
Sender
WDR 3
Sendung
Klassik Forum
Titel
Konzert D-Dur GWV 318
Interpreten
Guy Ferber und Krzystof Kovats, Clarini
L´arpa festante, Leitung: Rien Voskuilen
Graupner im Radio Archiv
   
Konzert D-Dur GWV 318 auf BR Klassik
Datum
13.04.2020
Zeit
08:05 - 09:00
Sender
BR Klassik
Sendung
Die Bach-Kantate
Titel
Konzert D-Dur GWV 318
Interpreten

L'arpa festante: Rien Voskuilen

Graupner im Radio Archiv
   
Konzert D-Dur GWV 318 auf SWR 2
Datum
18.10.2020
Zeit
06:03 - 06:58
Sender
SWR 2
Sendung
M;usik am Morgen
Titel
Konzert D-Dur GWV 318
Interpreten
L'arpa festante, Leitung: Rien Voskuilen
Graupner im Radio Archiv
 
Passionskonzert am Palmsonntag
  • Christian Andreas Schulze (um 1655-1699): Passionskonzert  „Das Blut Jesu Christi“ für Sopran, Alt, Streicher und Instrumente
  • Christoph Graupner (1683-1760): Kantate „Sehet welch ein Mensch ist das“ → GWV 1127/16
  • Georg Philipp Telemann (1681-1767): „Brockes-Passion“ in einer Bearbeitung für Alt und Instrumente TWV 5:1
  • Georg Philipp Telemann (1681-1767): Kantate „Siehe, das ist Gottes Lamm“ TWV 1:1318
  • Zwischen den vier Vokalwerken erklingen kurze Instrumental-Sinfonien von Johann Sebastian Bach (1685-1750).

Ausführende:

  • Susanne König (Sopran), Nicola Oberlinger (Alt)
  • Ensemble „Amici di Melante“, Leitung:  Hans-Peter Glimpf

Datum: Sonntag, 5. April 2020, 16.00 Uhr
Ort: Eifelbasilika, Steinfeld (D)
Veranstalter: Kloster Steinfeld

 

Konzert Archiv