Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1160/49

Ist jemand in Christo



Originaltitel:
Ist iemand in Christo, so / ist er eine neue / a / 2 Violin / Viola / Canto / Alto / Tenore / Basso / e / Continuo. / Dn. 19. p. Tr. / 1749. / ad / 1734.
Abschnitt im Kirchenjahr: Trinitatis
Sonntag im Kirchenjahr: 19. Sonntag nach Trinitatis
Entstehungszeit: 1749
Vokal: Sopran, Alt, Tenor, Bass
Solostimmen: 3
Instrumente: , str, bc
Satzbeschreibung:
     1.acc (T,str,bc)
     2.rec (B,bc)
     3.aria (B,vl unis,vla,bc) - G - 3 (largo)
     4.rec (S,bc)
     5.aria (S,vl unis,vla,bc) - E - 3 (allegro)
     6.rec (T,bc)
     7.choral (SATB,str,bc) - a - C

Melodie zum 7. Satz aus dem Choralbuch von 1728:
Wer nur den lieben Gott läßt walten (Seite 140)
Liedtext: Ich armer Mensch, ich armer Sünder

Dichter: J.C. Lichtenberg
Partitur: 11 Seiten;
S, A, T, B: 1, 1, 1, 1 - vl 1 (2x), 2, vla, vlne (2x), bc: 1, 1, 1, 1, 1, 1, 2f.
Kommentar: Title is missing the word "er" on the orig. titlepage /fh



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-457-28
RISM ID:   450007022
Autograph im Bestand der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    ---
Eingespielt auf CD, LP, usw.:---



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Dictum
    Ist jemand in Christo, so ist er eine neue Kreatur.
    Das Alte ist vergangen,
    siehe, es ist alles neu worden.
  2. Secco-Rezitativ
    Wie krank sind wir,
    wenn Satans Gift in uns die Herrschaft hat!
    So manche Missetat,
    so mancher Schritt geschiehet zu der Hölle.
    Doch stehet dir, o Sünder, eine Rettungsquelle
    in Jesu offen,
    da kannst du Kraft und Leben hoffen.
    Fleuch hin, das Alte wird vergehen,
    du wirst in dir
    recht große Änd’rung sehen.
  3. Arie
    Mein Herz ist krank, es fühlet Sündenschmerzen.
    Ach, großer Arzt! nur du kannst Helfer sein.
    Ich bin vor Trauren ganz veraltet,
    mein ganzer Mensch ist schlecht gestaltet,
    ach, Jesu, hilf! Die Not ist ungemein.
  4. Secco-Rezitativ
    Mein Herz, verzage nicht!
    Dein Jesus spricht:
    „Getrost! die Sünden sind vergeben.“
    Da dieses Trostwort schallt,
    so wirst du bald
    in einem andern Stande leben.
    Will gleich der Spott der Welt
    durch Widerspruch die gute Hoffnung schwächen,
    getrost, der Spott zerfällt:
    Dein Jesus wird schon vor dich sprechen.
  5. Arie
    Meine Sünden sind vergeben,
    Jesus hat mir Kraft und Leben
    herrlich beigebracht.
    Weg, du altes Sünden-Bette!
    Deine schwere Jammer-Kette
    ist entzwei.
    Ich bin frei!
    Jesus hat mich froh gemacht.
  6. Secco-Rezitativ
    Wie selig ist der Stand,
    wenn Jesus’ Hand
    den alten Menschen neu geschaffen.
    Der neue Mensch stellt sich mit Glaubenswaffen
    im neuen Wandel ein.
    Dies muss der Rettung Siegel sein.
    O Seele, merke dies:
    Wenn du von deiner Not genesen,
    so folgt ein neues Wesen.
    Kommt diese Frucht, so ist dein Trost gewiss.
  7. Choral
    Ich zweifle nicht, ich bin erhöret,
    erhöret bin ich zweifelsfrei,
    weil sich der Trost im Herzen mehret,
    drum will ich enden mein Geschrei.
    Erbarme dich, erbarme dich,
    Gott, mein Erbarmer, über mich!