Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1160/12b

Gott lege doch in meinen Mund



Originaltitel:
Gott, lege doch in meinen Mund / a 7 / 2 Hautb. / 2 Violin / Viol. / Basso Solo / Con / Continuo / Dn. 19 p. Tr. / 1712.
Abschnitt im Kirchenjahr: Trinitatis
Sonntag im Kirchenjahr: 19. Sonntag nach Trinitatis
Entstehungszeit: 1712
Vokal: Bass
Solostimmen: 1
Instrumente: ob (2), str, bc
Satzbeschreibung:
     1.aria (B,ob(2),str,bc) - B - C
     2.acc (B,str,bc)
     3.aria (B,ob,bc) - d - C
     4.aria (B,ob(2),str,bc) - B - C
Dichter: G.C. Lehms
Partitur: 7 Seiten;
B: 1 - vl 1 and ob 1, vl 2 and ob 2, vla, vlc, vlne, bc: 1, 1, 1, 1, 1, 2f.
Kommentar: ob in vl-parts /fh



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-420-28
RISM ID:   450005786
Autograph im Bestand der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    ---
Eingespielt auf CD, LP, usw.:---



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Arie
    Gott, lege doch in meinen Mund,
    was dir zu Ehren lieblich klinget.
    Ich will mit Psalmen fertig sein.
    Ach, stimme du nur mit mir ein,
    wenn Seel’ und Geist in Andacht singet.
  2. Dictum
    Ich will in dein Haus gehen auf deine
    große Güte und anbeten gegen deinen
    heiligen Tempel in deiner Furcht.
  3. Arie
    Ich geh’ auf deine große Güte,
    o Gott, in deinen Tempel ein.
    Ich will in Furcht und Liebe beten,
    so wirst du mich auch stets vertreten
    und mir vollkommen gnädig sein.
  4. Dictum
    Lobet den Herrn, der zu Zion wohnet;
    verkündiget unter den Leuten sein Tun.