Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1144/12

Demütiget euch nun



Originaltitel:
Demüthiget euch nun unter die / a / 2 Violin / Viol / 2 Cant / e / Continuo. / Dn. 3 p. Trin. / 1712.
Abschnitt im Kirchenjahr: Trinitatis
Sonntag im Kirchenjahr: 3. Sonntag nach Trinitatis
Entstehungszeit: 1712
Vokal: Sopran (2)
Solostimmen: 2
Instrumente: , str, bc
Satzbeschreibung:
     1.aria (SS,str,bc) - F - C (largo+allegro)
     2.aria (S,vl unis,bc) - d - 3/8 (largo)
     3.acc (S,str,bc)
     4.aria (SS,str,bc) - F - C (presto)
Dichter: G.C. Lehms
Partitur: 8 Seiten;
S 1, 2: 2, 2 - vl 1, 2, vla, vlc, vlne, bc: 1, 1, 1, 1, 1, 2f.
Kommentar: true



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-420-16
RISM ID:   450005774
Autograph im Bestand der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    
Eingespielt auf CD, LP, usw.:



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Dictum
    Demütiget euch nun unter die gewaltige Hand
    Gottes, dass er euch erhöhe zu seiner Zeit.
  2. Arie
    Bücke dich, mein Herz, vor Gott.
    Denn die Demut deiner Sinnen
    kann ihn ganz und gar gewinnen
    und dir nach der Zeit
    dieser Eitelkeit
    und dem martervollen Leben
    hohe Freudenstellen geben.
  3. Dictum / Accompagnato
    Seid nüchtern und wachet, denn euer
    Widersacher, der Teufel, gehet umher wie ein
    brüllender Löwe und suchet, welchen er
    verschlinge. Dem widerstehet, fest im Glauben.
  4. Arie
    Gott sei gelobt, der uns aus Liebe
    so lange Zeit erhalten hat.
    Gott sei gedankt, der uns bedenket.
    Rühmt ihn deswegen früh und spat.