Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1143/12

Wenn wir in höchsten Nöten sein



Originaltitel:
Wenn wir in höchsten Nöthen seyn / a / 2 Hautbois / 2 Violin / Viol. / 2 Cant. / e / Continuo. / Dn. 2 p. Trinit. / 1712.
Abschnitt im Kirchenjahr: Trinitatis
Sonntag im Kirchenjahr: 2. Sonntag nach Trinitatis
Entstehungszeit: 1712
Vokal: Sopran (2)
Solostimmen: 2
Instrumente: ob (2), str, bc
Satzbeschreibung:
     1.choral (SS,str,bc) - B - C
     2.aria (SS,str,bc) - g - 3/2
     3.acc (S,str,bc)
     4.aria (S,vl unis,bc) - F - 12/8
     5.aria (SS,ob(2),str,bc) - B - 3/8

Melodie zum 1. Satz aus dem Choralbuch von 1728:
Wenn wir in höchsten Nöten sein (Seite 137)
Liedtext: Wenn wir in höchsten Nöten sein

Dichter: G.C. Lehms
Partitur: 7 Seiten;
S 1, 2: 3, 1 - vl 1, 2, vla, vlne, bc: 1, 1, 1, 1, 2f.
Kommentar: ob in string parts, only in the last mov /fh



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-420-15
RISM ID:   450005773
Autograph im Bestand der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    
Eingespielt auf CD, LP, usw.:



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Choralstrophe
    Wenn wir in höchsten Nöten sein
    und wissen nicht, wo aus noch ein,
    und finden weder Hülf´ noch Rat,
    ob wir gleich sorgen früh und spat.
  2. Duett
    Ich bin gedrückt, ich bin verfolget,
    Mein Leid zerknirscht mir Herz und Bein.
    Die Welt stellt mir verdammte Stricke,
    damit sie mich aus Hass berücke.
    O Schmerz! Das geht mir bitter ein.
  3. Dictum / Accompagnato
    Herr Gott, des die Rache ist,
    Gott, des die Rache ist, erscheine!
    Erhebe dich, du Richter der Welt;
    vergilt den Hoffärtigen, was sie verdienen!
  4. Arie
    Dir stell´ ich meine Rach´ anheim,
    mein Gott, du wirst die Feinde schlagen.
    Bist du mein Schild und starker Schutz,
    biet´ ich der ganzen Erde Trutz,
    und will sie wie die Spreu verjagen.
  5. Dictum / Duett
    Hilf uns, Gott, unser Helfer um deines
    Namens Ehre willen; errette uns und
    vergilt unsern Nachbarn siebenfältig
    in ihren Busen ihre Schmach.