Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1135/26

Bittet so werdet ihr nehmen



Originaltitel:
Bittet so werdet ihr nehmen, / suchet / a / 2 Flaut. tr. / 2 Hautb. / 2 Violin / Viola / Canto / Alto / Tenore / Basso / e / Continuo / Dn. Rogate / 1726.
Abschnitt im Kirchenjahr: Ostern
Sonntag im Kirchenjahr: Rogate (5. Sonntag nach Ostern)
Entstehungszeit: 1726
Vokal: Sopran, Alt, Tenor, Bass
Solostimmen: 3
Instrumente: (fl), ob (2), fg, str, bc
Satzbeschreibung:
     1.coro (SATB,str,bc) - D - 12/8
     2.rec (B,bc)
     3.aria (TB,str,bc) - A - 6/4 (tempo giusto)
     4.rec (S,bc)
     5.aria (S,fl/ob,vl unis,vla,bc) - e - 6/8
     6.rec (T,bc)
     7.choral (SATB,ob(2),fg,str,bc) - D - 6/8

Melodie zum 7. Satz aus dem Choralbuch von 1728:
O Gott, du frommer Gott (Seite 110)
Liedtext: Wohlauf, mein Herz, zu Gott

Dichter: J.C. Lichtenberg
Partitur: 14 Seiten;
S, A (2x), T (2x), B: 1, 1, 1, 1, 1, 1 - vl 1 and ob 1 and fl (1-2x), vl 2 and ob 2, vl unisono, vla, vlne and fag (2x), cemb: 2, 1, 2, 1, 1, 2, 2, 2f.
Kommentar: mov5,voice1: Flauti e Hautb. unisoni.Piano - fl (2?) only in mov5 - all wwindparts in stringparts /fh - some misunderstanding in the parts ... /fh



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-434-14
RISM ID:   450006127
Autograph im Bestand der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    ---
Eingespielt auf CD, LP, usw.:---



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Dictum
    Bittet, so wird euch gegeben;
    suchet, so werdet ihr finden;
    klopfet an, so wird euch aufgetan.
  2. Secco-Rezitativ
    Mein Herz, nimm diesen Vorteil an,
    dein Jesus heißt dich beten.
    Sein Vorwort will dich selbst vertreten,
    dass dir dein Wunsch nicht fehlen kann.
    Es will sein Geist
    in dir das Abba schreien.
    Drum, wenn sich Not und Jammer weist,
    so bete nur und zage nicht;
    wenn Jesus vor dich spricht,
    so muss dein Beten wohl gedeihen.
  3. Duett/Arie
    Ich bete, Jesus spricht das Amen,
    so kann ich froh und fröhlich sein.
    Lass Welt und Satan alles wagen,
    Gottlob! mein Beten kann sie schlagen.
    Auf mein Geschrei
    steht mir der Vater bei,
    Er geht mein Flehen willig ein.
  4. Secco-Rezitativ
    Der Trost ist unvergleichlich groß,
    den Jesus Gläubigen versprochen.
    Geht hier der Satan auf sie los,
    sie dürfen an die Gnadentür
    getrost und freudig pochen.
    Der Vater liebet sie,
    sein Herz lässt sie in keiner Not verzagen.
    Und müssen sie allhier
    gleich manche Bürde tragen,
    die Leidensmüh’
    muss sie zum Beten munter machen.
    Zuletzt wird all’ ihr Wunsch gewährt.
    Auf Weinen folget Lachen,
    der Vater gibt, was sie begehrt.
  5. Arie
    Gott liebt und hört die Seinen;
    auf Weinen
    kommt Himmels Fröhlichkeit.
    Will Angst und Not entstehen:
    Auf ihres Glaubens Flehen
    wird bald der Leidenssturm zerstreut.
  6. Secco-Rezitativ
    So übe dich, mein Geist,
    im Beten stets mit Gott zu ringen.
    Weil Er dich beten heißt,
    so muss dein Flehen wohl gelingen.
    Lass dich nur keine Not
    in solcher Andachtsübung stören,
    die Rettung bleibt dir unversagt.
    Und kommt es bis zum Tod,
    nur unverzagt!
    der Herr wird auch dein Seufzen hören.
  7. Choralstrophe
    Komm nur, komm freudig her in Jesu Christi Namen.
    Sprich: „Lieber Vater, hilf! Ich bin dein Kind“. Sprich: „Amen.
    Ich weiß, es wird gescheh’n, du wirst mich lassen nicht.
    Du kannst, du willst, du musst tun, was dein Wort verspricht.“