Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1133/53

Ihr Heiligen lobsinget dem Herrn



Originaltitel:
Ihr Heiligen lob- / singet dem Herrn / a / 2 Violin / Viola / Canto / Alto / Tenore / Basso / e / Continuo. / Jubilate / 1753. / ad / 1731.
Abschnitt im Kirchenjahr: Ostern
Sonntag im Kirchenjahr: Jubilate (3. Sonntag nach Ostern)
Entstehungszeit: 1753
Vokal: Sopran, Alt, Tenor, Bass
Solostimmen: 3
Instrumente: , str, bc
Satzbeschreibung:
     1.coro (SATB,str,bc) - G - C (allegro)
     2.acc (S,str,bc)
     3.aria (S,str,bc) - Es - 3 (largo)
     4.rec (B,bc)
     5.aria (B,vl unis,vla,bc) - B - 3/8 (allegro)
     6.acc (T,str,bc)
     7.choral (SATB,str,bc) - G - C (allegro)

Melodie zum 7. Satz aus dem Choralbuch von 1728:
Wie schön leuchtet der Morgenstern (Seite 138)
Liedtext: O Gottes Sohn von Ewigkeit, wie selig war dieselbe Zeit

Dichter: J.C. Lichtenberg
Partitur: 11 Seiten;
S, A, T, B: 2, 1, 1, 2 - vl 1 (2x), 2, vla, vlne (2x), bc: 3, 3, 2, 2, 2, 2, 2f.
Kommentar: Die Continuostimme ist mit Organo bezeichnet



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-461-09
RISM ID:   450007092
Autograph im Bestand der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    ---
Eingespielt auf CD, LP, usw.:---



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Dictum
    Ihr Heiligen, lobsinget dem Herrn!
    Denn Sein Zorn währet einen Augenblick,
    und Er hat Lust zum Leben;
    den Abend lang währet das Weinen,
    aber des Morgens die Freude.
  2. Accompagnato-Rezitativ
    Ihr Gläubige, seid fröhlich in dem Herrn!
    Es währt nur kurze Zeit,
    dass eure Tränen fließen.
    Im Leidensstreit
    ist euch der Herr nicht fern.
    Quält euch die Trauernacht,
    es müssen
    doch endlich Freudenstunden kommen.
    Gott ist’s, der diese Hoffnung macht;
    des tröstet euch, ihr Frommen.
  3. Arie
    Ach Herr! Die Nacht will lange währen.
    Komm doch, erwünschter Freudentag!
    Es lachen andre meiner Plagen?
    Ach! Soll ich das nicht weinend klagen?
    Ach! Diese Not ist allzu schwer
    und häuft sich immer mehr.
    Hilf Herr, weil niemand helfen mag.
  4. Secco-Rezitativ
    Getrost und still!
    Die Leidensangst gebührt viel Segen
    und was Gott haben will,
    das soll auch unser Wille sein.
    Von seinen Schlägen
    kommt allzeit reicher Vorteil ein.
    Es ist nicht immer Zorn,
    wenn Er sein Antlitz von uns wendet,
    Er prüft, wie unser Glaube sei.
    Schmerzt dich ein Leidensdorn,
    so sei nur treu
    und halte aus, die Not ist bald geendet.
  5. Arie
    Lache, Welt, in eitlen Freuden,
    ich will gern mit Jesu leiden.
    Wer hier weint, der freut sich dort.
    Auf die Nacht der Leidenssorgen
    kommt ein froher Freudenmorgen,
    dies verspricht mir Gottes Wort.
  6. Accompagnato-Rezitativ
    So leite mich nach Deinem Rat,
    ich will mich gern, o Gott, nach dir bequemen.
    Und hat
    Dein Sinn mit mir was Hartes für,
    schick alles, was Du willst mit mir.
    Ich weiß, Du wirst mich dort in Deine Freude nehmen.
  7. Choral
    Und soll ich mit der Kreuzeslast,
    die Du, mein Heil, getragen hast,
    bis in den Tod Dich ehren,
    so ist’s doch ein geringes Nu,
    daraus doch bald, bald folget Ruh’
    in Freuden ohn’ Aufhören.
    Endlich werd’ ich
    Jubilate und Cantate fröhlich singen.
    Drum will ich nun tapfer ringen.