Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1132/53

Der Herr ist mein Hirt



Originaltitel:
Der Herr ist mein Hirt, / mir wird nichts / a / 2 corn / 2 Flaut. Tr. / 2 Fagott / 2 Violin / Viola / Canto / Alto / Tenore / Basso / e / Continuo. / Misericord. Dni. / 1753. / ad / 1731.
Abschnitt im Kirchenjahr: Ostern
Sonntag im Kirchenjahr: Misericordias Domini (2. Sonntag nach Ostern)
Entstehungszeit: 1753
Vokal: Sopran, Alt, Tenor, Bass
Solostimmen: 1
Instrumente: fl (2), fg (2), hn (2), str, bc
Satzbeschreibung:
     1.coro+acc (S+S,ATB,fl(2),fg(2),hn(2),str,bc) - C - 3+C (allegro)
     2.coro (S,ATB,fl(2),fg(2),hn(2),str,bc) - G - 3
     3.rec (S,bc)
     4.coro (S,ATB,fl(2),fg(2),hn(2),str,bc) - C - C (allegro)
     5.rec (S,bc)
     6.coro (S,ATB,fl(2),fg(2),hn(2),str,bc) - C - 3 (andante)
     7.rec (S,bc)
     8.choral (SATB,fl(2),fg(2),hn(2),str,bc) - C - C

Melodie zum 8. Satz aus dem Choralbuch von 1728:
Mein Herzens-Jesu, meine Lust (Seite 98)
Liedtext: Mein Herzens-Jesu, meine Lust

Dichter: J.C. Lichtenberg
Partitur: 15 Seiten;
S, A, T, B: 1, 1, 1, 1 - vl 1, 2, vla, vlne, bc: 2, 2, 2, 2, 2 - fl 1, 2, fag 1, 2, cor 1, 2: 2, 2, 2, 2, 1, 1f.
Kommentar: coro-movs indicated as aria - lot of S-solo in the coro-movs, rather S,ATB /fh



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-461-08
RISM ID:   450007091
Autograph im Bestand der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    ---
Eingespielt auf CD, LP, usw.:---



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Dictum / Accompagnato-Rezitativ / Dictum / Secco-Rezitativ
    Der Herr ist mein Hirt, mir wird nichts manglen.
    Und mangelt mir’s an Erdenlust,
    vor meine Brust
    ist dieses keine Weide.
    O nein! der Überfluss,
    der mir bei Jesu werden muss,
    ist Seelentrost und Himmelsfreude.
    Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen
    ein Leben lang und werde bleiben im Hause
    des Herrn immerdar.
    Mein Jesus hat mir das erworben.
    Er ist vor Seine Herde
    und auch vor mich gestorben.
    Der Höllenwolf hat mir nichts an; er komme nur, es liegt nichts dran.
    Ich werde
    in Jesus Schutz an Gottes Gaben
    trutz diesem Feind die Fülle haben.
  2. Chor
    Gottes Herde geht im Segen,
    Jesus macht sie so beglückt.
    Unter Seinem Stab und Stecken
    kann sie keine Not erschrecken.
    Nein! ihr Heil bleibt unverrückt.
  3. Secco-Rezitativ
    Der gute Hirt und Seine Schafe
    sind allzeit fest und treu verbunden.
    Verirrt sich eins:
    Er eifert nicht mit strenger Strafe;
    Er lässt auch keins,
    Er sucht, bis Er’s gefunden.
    Und wird eins schwach:
    Er trägt, Er heilt das Ungemach;
    Er weiß auch eines jeden Leiden,
    Er hilft, wo Hilfe nötig ist.
  4. Chor/Arie
    Ich weiche nicht von Jesus Herde,
    ich weiß, Er weicht auch nicht von mir.
    Auf Seinen schönen Lebensauenv will mir ein himmlisch’ Labsal tauen.
    Du schnöde Weltlust, fort mit dir!
  5. Secco-Rezitativ
    Mein Heil steht nur in Jesus Händen,
    durch Seinen Beistand bin ich treu.
    Er hilft mir meinen Lauf vollenden,
    dass ich wie hier dort ewig bei Ihm sei.
  6. Choral
    Du bist mein treuer Seelenhirt
    und Selber auch die Weide;
    Du hast mich, da ich war verirrt,
    geholt mit großer Freude.
    Ach, nimm Dein Schäflein nun in Acht,
    damit es weder List noch Macht
    von Deiner Herde scheide.