Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1127/49

Betrübter Tag vor allen Tagen



Originaltitel:
Betrübter Tag vor allen / Tagen / a / 2 Flaut. Tr. / 2 Violin / Viola / Canto / Alto / Tenore / Basso / e / Continuo. / Parasc. / 1749. / ad / 1734.
Abschnitt im Kirchenjahr: Karwoche
Sonntag im Kirchenjahr: Karfreitag
Entstehungszeit: 1749
Vokal: Sopran, Alt, Tenor, Bass
Solostimmen: 3
Instrumente: fl (2), str, bc
Satzbeschreibung:
     1.coro (SATB,str,bc) - a - C (largo)
     2.aria (TB,str,bc) - C - C (largo)
     3.choral (SATB,str,bc) - a - 3 (largo)
     4.acc (S,str,bc)
     5.aria (S,fl(2),str,bc) - F - 3 (largo)
     6.rec (T,bc)
     7.choral (3) DC
Dichter: J.C. Lichtenberg
Partitur: 13 Seiten;
S, A, T, B: 1, 1, 1, 1 - vl 1 (2x), 2, vla, vlne (2x), bc: 1, 1, 1, 1, 1, 1, 2 - fl 1, 2: 1, 1f.
Edition: nicht bekannt
Kommentar: ---



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-457-10
RISM ID:   450007004
Graupner-Werke-Verzeichnis:   157630000001192489
Faksimile an der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    ---
Eingespielt auf CD, LP, usw.:---



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Chor
    Betrübter Tag vor allen Tagen!
    Des Gottes ein’ger Sohn
    wird unter Schmach und Hohn
    ans Kreuz geschlagen.
    O Wunder-Tag!
    Der Allerfrömmste stirbet,
    Er wird zum Opfer hingegeben.
    Sein Tod erwirb[e]t
    sündhaften Menschen Heil und Leben
    O Wunder-Tag!
    Die größte Not bringt Himmelsfreude,
    doch geht ihr Menschen, geht in tiefem Leide.
    Ach, denkt, was für ein Held
    in Israel zu eurer Rettung fällt.
  2. Duett/Arie
    Jesus Tod ist unser Leben,
    ach, ein teures Lösegeld.
    Arge Welt,
    nimm doch Christi Todesschmerzen
    wohl zu Herzen!
    Ach, wie lange tobst du noch?
    Jesus stirbt, bedenk es doch.
  3. Choral
    O, Du wunderbarer Rat,
    den man nie ergründet.
    O, der unerhörten Tat,
    die man nirgends findet.
    Was der Mensch, der Erden Knecht,
    trotzig hat verbrochen,
    wird an Gott, der doch gerecht,
    durch und durch gerochen.
  4. Accompagnato-Rezitativ
    Zerbrich, mein Herz, in tausend Stücken,
    die Felsen brechen ja entzwei.
    Die Sonne will nicht blicken;
    es zeigt ihr ganz verhülltes Licht,
    wie groß die Not des Schöpfers sei.
    Ach, wolltest du denn nicht
    in tiefem Leiden gehen?
    Ach, traure doch, denn Jesus ist erblasst.
    Wenn du dich recht betrübet hast,
    denn wird der Trost aus Christi Tod entstehen.
  5. Arie
    Ihr Augen weint, mein Jesus ist gestorben,
    mein Sünden-Gräu’l bringt Ihn in solche Not.
    Ich sehe Seinen Leichnam bluten.
    Häuft euch, ihr herbe Tränenfluten,
    der Lebensfürst, das reine Lamm liegt tot.
  6. Secco-Rezitativ
    Schlag doch, o Welt, an deine Brust
    und kehre um vom Lauf der Sünden!
    Sprich: „Weg, du eitler Wust!“
    Denn wirst du bald das Leben finden,
    das uns aus Christi Tod ersteht.
    Ach ja, du wirst zur Seligkeit erhöht.
  7. Choral
    Jesu, selig werd’ ich sein;
    ich bin’s schon durch Hoffen,
    weil ich von der Sünden Pein,
    so mich je betroffen,
    durch Dein Blut erlöset bin.
    Teure, teure Schätze,
    daran ich mit Herz und Sinn
    ewig mich ergötze.