Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1126/43

Es ist vollbracht - oT: Die Erfreuliche Versicherung von der gesegneten Vollendung der Leiden Jesu



Originaltitel:
Es ist vollbracht. / Das sechste Wort. / Die erfreuliche Versicherung von der gesegneten / Vollendung der Leyden Jesu. / a / 2 Violin / Viola / Canto / Alto / Tenore / Basso / e / Continuo. / D. Virid. / 1743.
Abschnitt im Kirchenjahr: Karwoche
Sonntag im Kirchenjahr: Gründonnerstag
Entstehungszeit: 1743
Vokal: Sopran, Alt, Tenor, Bass
Solostimmen: 3
Instrumente: , str, bc
Satzbeschreibung:
     1.dictum (T,str,bc) - G - 3
     2.rec (B,bc)
     3.aria (B,str,bc) - G - 3
     4.acc (T,str,bc)
     5.aria (AT,str,bc) - D - C (allegro)
     6.rec+acc (B,str,bc)
     7.choral (SATB,str,bc) - G - C (largo)

Melodie zum 7. Satz aus dem Choralbuch von 1728:
Jesu Leiden, Pein und Tod (Seite 75)
Liedtext: Jesu Leiden, Pein und Tod

Dichter: J.C. Lichtenberg
Partitur: 11 Seiten;
S, A, T, B: 1, 1, 1, 1 - vl 1 (2x), 2, vla, vlne (2x), bc: 2, 2, 2, 1, 1, 1, 2f.
Kommentar: Passionszyklus Die Sieben Wort 6 - Die Titel D DS Mus.ms 451/11-14, 16, 18, 19 sind durch ""Das erste, zweite usw. bis siebte Wort"" als zusammengehörig gekennzeichnet



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-451-18
RISM ID:   450006756
Autograph im Bestand der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    
Eingespielt auf CD, LP, usw.:



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Dictum
    Es ist vollbracht!
  2. Secco-Rezitativ
    Ermunt’re dich,
    betrübtes Herz, aus deinem Schrecken.
    Die Schlange muss, trutz ihrem Stich,
    jetzt Staub und Erde lecken,
    der Kopf ist ihr zerknirscht.
    Der Lebensfürst hat nun gesiegt,
    Er ruft mit Macht:
    Es ist vollbracht.
  3. Arie
    Jesu Leiden hat ein Ende,
    alles, alles ist vollbracht.
    Heil und Leben sind errungen,
    was des Vaters Recht und Macht
    von dem Bürgen ausbedungen,
    das ist all’ und wohl vollbracht.
  4. Accompagnato-Rezitativ
    Du bist zwar, starker Held,
    mit Blut bespritzt und sehr verstellt.
    Ach ja,
    der Jammerblick an Deinen Wunden
    geht mir recht schmerzlich nah.
    Der Kampf in Deinen Marterstunden
    wird auch bei mir stets unvergessen sein.
    Doch nimmt mich ein Vergnügen
    ganz unvermerkt und heimlich ein:
    Das macht,
    dass Deine Feinde unterliegen,
    und Du hast alles wohl vollbracht.
  5. Arie/Duett
    Jesus siegt und schlägt die Feinde.
    Seine Freunde
    sehen Ihn verwundernd an.
    Sein Gewand
    ist durchaus mit Blut beflossen.
    Er hat dieses Selbst vergossen,
    ja, Er stirbt und Seine Hand
    trägt dennoch die Siegesfahn´.
  6. Secco-Rezitativ / Accompagnato-Rezitativ
    Er tritt die Kelter ganz allein,
    drum ist Sein Kleid
    mit Blut besudelt und befleckt.
    Doch hat Er allen Streit
    in eig´ner Kraft zum Sieg vollbracht.
    Spricht gleich die Welt und Satan: „Nein!“,
    so steckt Sein tapfɅrer Arm
    gleichwohl die Siegesfahne auf.
    Er setzt die Aufschrift drauf:
    „Es ist vollbracht!“
    Des Vaters Rat, Gesetz und Schrift ist nun erfüllt,
    der Feind, der Kläger ist gestillt.
    Was uns zu Gottes Freunden macht,
    das alles ist, o Trost, erwünscht vollbracht.
    Nur Ein´s ist annoch Not.
    Und was?
    Mein Heiland, ach, Dein Tod!
  7. Choralstrophe
    Jesus alles hat vollbracht,
    was nur von Propheten
    lange vorher ist gesagt.
    Nichts mehr ist vonnöten.
    Weine nicht! Nur Christi Werk
    haben all’s erworben.
    Wenn der Trost mich nicht gestärkt,
    wär ich längst verdorben.