Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1120/49

Ergreifet den Harnisch Gottes



Originaltitel:
Ergreiffet den Harnisch Gottes / auf daß ihr / a / 2 Violin / Viola / Alto / Tenore / Basso / e / Continuo. / Dn. Invocavit / 1749. / ad / 1734.
Abschnitt im Kirchenjahr: Fastenzeit
Sonntag im Kirchenjahr: Invocavit (1. Sonntag der Passionszeit)
Entstehungszeit: 1749
Vokal: ATB
Solostimmen: 3
Instrumente: , str, bc
Satzbeschreibung:
     1.dictum (A,str,bc) - G - C (allegro)
     2.rec (B,bc)
     3.aria (B,str,bc) - G - 12/8
     4.rec (T,bc)
     5.aria (T,str,bc) - C - 12/8
     6.choral (ATB,str,bc) - G - C (largo)
Dichter: J.C. Lichtenberg
Partitur: 10 Seiten;
A, T, B: 1, 1, 1 - vl 1 (2x), 2, vla, vlne (2x), bc: 1, 1, 1, 1, 1, 1, 2f.
Edition: nicht bekannt
Kommentar: mov5 no DC /fh



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-457-06
RISM ID:   450007000
Graupner-Werke-Verzeichnis:   157630000001192473
Faksimile an der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    ---
Eingespielt auf CD, LP, usw.:---



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Dictum
    Ergreifet den Harnisch Gottes, auf dass ihr
    an dem bösen Tage Widerstand tun und alles
    wohl ausrichten und das Feld behalten möget.
  2. Secco-Rezitativ
    Ein wahrer Christ,
    der unter Christi Fahn‘ geschworen,
    kann ohne Feind nicht sein.
    Ach ja, er ist zum Kampf, zum Streit geboren.
    Der Satan stellt sich grimmig ein,
    sobald man seinem Heer entläuft.
    Sein Anfall kann auch bange machen,
    doch wer getrost zu rechten Waffen greift,
    der kann so Macht als List
    des argen Feind‘s verlachen.
  3. Arie
    Glaubenskraft und Christi Lehre
    sind die Wehre
    welche Satans Anfall dämpft.
    Führt der Drache
    seine Sache
    mit verschlagnen Schlangenstreichen,
    man wird doch den Sieg erreichen,
    wenn der Glaube ernstlich kämpft.
  4. Secco-Rezitativ
    Kleinmütige! was zittert ihr,
    wenn Satanas auf eure Schanze dringet?
    Der Herr ist hier,
    dem aller Kampf zum Sieg gelinget.
    Zieht Seinen Harnisch an,
    Er gibt euch Waffen in die Hände,
    dagegen niemand stehen kann.
    Und will der Feind den Kampf verneuen,
    getrost! weicht nicht!
    es nimmt ein gutes Ende.
    Wenn Jesus nur ein Wörtchen spricht,
    so kann er Satans Heer zerstreuen.
  5. Arie
    Weg Satan, fleuch mit deinen Ränken,
    ich bleibe meinem Gott getreu.
    Fehlt mir’s, Er wird mich wohl bedenken,
    Er steht mir in der Wüsten bei.
    Geh nur mit deinen Steinen fort,
    mein bestes Brot ist Gottes Wort.
    Was willst du mir von Ehre schwätzen,
    dein Luftstreich macht nicht zu Spott.
    Weg nur mit deinen eitlen Schätzen,
    es geht mir doch nichts über Gott.
    Weg Satan, weg! Heb‘ dich davon,
    ich spreche deinem Anfall Hohn.
  6. Choral
    Erhalt‘ uns nur bei Deinem Wort
    und wehr‘ des Teufels Trug und Mord.
    Gib Deiner Kirchen Gnad‘ und Huld,
    Fried, Einigkeit, Mut und Geduld.