Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1120/48

Wir haben nicht einen Hohenpriester



Originaltitel:
Wir haben nicht einen Hohen Priester / der nicht könnte Mitleiden / a / 2 Violin / Viola / Canto / Alto / Tenore / Basso / e / Continuo / Dn. Invoavit / 1748. / ad / 1735.
Abschnitt im Kirchenjahr: Fastenzeit
Sonntag im Kirchenjahr: Invocavit (1. Sonntag der Passionszeit)
Entstehungszeit: 1748
Vokal: Sopran, Alt, Tenor, Bass
Solostimmen: 3
Instrumente: , str, bc
Satzbeschreibung:
     1.acc (T,str,bc)
     2.rec (S,bc)
     3.aria (S,vl unis,vla,bc) - G - C (vivace)
     4.rec (B,bc)
     5.aria (B,vl unis,vla,bc) - D - 3/8 (vivace)
     6.rec (T,bc)
     7.choral (SATB,str,bc) - G - 3

Melodie zum 7. Satz aus dem Choralbuch von 1728:
Der lieben Sonne Licht und Pracht (Seite 25)
Liedtext: Der lieben Sonne Licht und Pracht

Dichter: J.C. Lichtenberg
Partitur: 11 Seiten;
S, A, T, B: 1, 1, 1, 1 - vl 1 (2x), 2, vla, vlne (2x),bc: 2, 2, 1, 1, 1, 1, 2f.
Kommentar: ---



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-456-05
RISM ID:   450006964
Autograph im Bestand der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    ---
Eingespielt auf CD, LP, usw.:---



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Dictum
    Wir haben nicht einen Hohepriester, der nicht
    könnte Mitleiden haben mit unserer Schwachheit,
    sondern der versucht ist allentalben gleich wie
    wir, doch ohne Sünde.
  2. Secco-Rezitativ
    Der Satanas, die alte Schlange,
    fällt nicht nur fromme Menschen an
    und macht Gerechten bange.
    Sie hat sogar an Gottes Sohn
    den schändlichsten Versuch getan.
    Und Jesus lässt es so gescheh’n?
    Warum?
    Dem Satan selbst zum Hohn!
  3. Arie
    Jesus Hand besiegt die Schlange.
    Macht sie dir, o Seele, bange,
    fleuch in dieses Helden Schoß.
    Jesus kennt schon ihre Schlingen
    und Er hilft dir treulich ringen.
    Folge nur
    Seiner Spur,
    so wirst du des Anfalls los.
  4. Secco-Rezitativ
    Wenn wir Versuchung leiden,
    so leidet Jesus auch zugleich.
    Er kennet die Gefährlichkeiten,
    Er weiß, wie schwach wir sind,
    wenn Satans Reich
    auf unsern Glauben stürmt.
    Doch weicht die Not geschwind.
    Wenn wir uns nur
    mit Jesu Sieg’s-Kraft rüsten,
    so sind wir schon beschirmt.
    Seht doch die Wohltat an
    und braucht sie recht, ihr Christen.
  5. Arie
    Satan, fleuch mit deinen Pfeilen!
    Jesus Schild bedecket mich.
    Deiner Arglist, deinen Streichen
    wird mein Glaube niemals weichen.
    Nein, nein! Verweg´ner packe dich.
  6. Secco-Rezitativ
    Wenn Satan grimmig tut -
    er will am Leben, Hab´, Gut
    gerechten Seelen Schaden bringen -,
    so hat der Herr die Wache schon bestellt:
    der Engel Heer, das ihn zurücke hält.
    So kann der Höllen Brut
    ihr Anfall nicht gelingen.
    Nein, Fromme können stets
    in ihren Hütten singen:
  7. Choralstrophe
    Ihr Höllengeister, packet euch,
    ihr habt hier nichts zu schaffen.
    Dies Haus gehört in Jesus Reich,
    lasst es ganz sicher schlafen.
    Der Engel starke Wacht
    hält es in guter Acht.
    Ihr Heer und Lager ist sein Schutz,
    drum sei auch allen Teufeln trutz.