Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1120/43

Betrübte Sulamith geh hin - oT: Die Liebevolle Fürbitte Jesu für seine Feinde



Originaltitel:
Betrübte Sulamith geh hin / zur Schädestadte / Das erste Wort. / Die Liebes volle Verbitte Jesu, vor / seine Feinde. / a / 2 Violin / Viola / Hautb. / Alto / Tenore / Basso / e / Continuo. / Dn. Invocavit /1743.
Abschnitt im Kirchenjahr: Fastenzeit
Sonntag im Kirchenjahr: Invocavit (1. Sonntag der Passionszeit)
Entstehungszeit: 1743
Vokal: ATB
Solostimmen: 2
Instrumente: ob, str, bc
Satzbeschreibung:
     1.acc (B,str,bc)
     2.arioso (B,str,bc)
     3.aria (T,str,bc) - F - 3 (vivace)
     4.rec (B,bc)
     5.aria (B,ob,vl unis,vla,bc) - B - C (vivace)
     6.acc (T,str,bc)
     7.choral (ATB,str,bc) - e - C

Melodie zum 7. Satz aus dem Choralbuch von 1728:
Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ (Seite 69)
Liedtext: Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ

Dichter: J.C. Lichtenberg
Partitur: 11 Seiten;
A, T, B: 1, 1, 1 - vl 1 (2x), 2, vla, vlne (2x), bc: 2, 2, 2, 1, 2, 1, 2 - ob: 1f.
Kommentar: Passionszyklus Die Sieben Wort 1 - Die Titel D DS Mus.ms 451/11-14, 16, 18, 19 sind durch ""Das erste, zweite usw. bis siebte Wort"" als zusammengehörig gekennzeichnet



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-451-11
RISM ID:   450006749
Autograph im Bestand der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    
Eingespielt auf CD, LP, usw.:



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Accompagnato-Rezitativ
    Betrübte Sulamith,
    geh hin zur Schädelstätte,
    tritt nah hinzu
    zum Kreuz, zu deines Jesu Sterbebette.
    Betrübte Sulamith,
    was siehest du?
    Ach! Deinen Bräutigam,
    voll Blut, mit Nägeln angeheftet,
    das reine Lamm
    in Marter ganz entkräftet.
    Noch schweiget Seine Liebe nicht.
    Ach, merke drauf, was diese spricht:
  2. Dictum/Arioso
    Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.
  3. Arie
    Jesus Herz ist rein von Rache,
    Er macht Seiner Feinde Sache
    durch ein Vorwort gut.
    Wunderliebe! Unter Schmerzen
    flammt ein Trieb in Seinem Herzen,
    der auch Feinden Gutes tut.
  4. Secco-Rezitativ
    Ist’s möglich, treuer Menschenfreund?
    Kannst Du von einem Feind,
    von einem Wüterich
    in Sanftmut alle Qual ertragen?
    Du lässest Dich
    von ihm ans Kreuz mit Nägeln schlagen,
    und bittest noch vor ihn!
    Wie heftig muss nicht Deine Liebe sein.
    Dein Bitten, Dein Bemühen,
    mein Jesu, tröstet mich.
    Es fällt mir der Gedanke ein:
    Gönnst Du Dein Vorwort solchen Feinden,
    so gönnst Du es gewiss auch Deinen Freunden.
  5. Arie
    Ich zweifle nicht an Gottes Gnade,
    mein Jesus nimmt Sich meiner an.
    Spricht Er vor mich, so werd’ ich leben,
    denn meine Sünde wird vergeben,
    weil Gott Ihm nichts versagen kann.
  6. Accompagnato-Rezitativ
    Kommt, Sünder, kehrt bußfertig wieder,
    Der Heiland wirkt euch Gnade aus.
    Kommt, weiht Ihm eure Glieder
    zum Dienst und euer Herz zum Haus.
    Bemühet euch, wie Er gerecht zu leben;
    vergebt wie Er, so wird Gott euch vergeben.
  7. Choralstrophe
    Verleih’ dass ich aus Herzensgrund
    mein’n Feinden mög’ vergeben.
    Verzeih’ mir auch zu dieser Stund’,
    schaff mir ein neues Leben.
    Dein Wort mein’ Speis’ lass allweg sein,
    damit mein Seel’ zu nähren,
    mir zu währen,
    wenn Unglück geht daher,
    dass mich bald möcht’ abkehren.