Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1109/53

Bringet her dem Herrn die Ehre



Originaltitel:
Bringet her dem Herrn die Ehre / Seinem Nahmen / a / 2 Clarin / Tympan. / 2 Corn / 2 Violin / Viola / Canto / Alto / Tenore / Basso / e / Continuo. / In D. Nov. Anni / 1753. / ad / 1731.
Abschnitt im Kirchenjahr: Weihnachtszeit
Sonntag im Kirchenjahr: Neujahr, Fest der Beschneidung Christi
Entstehungszeit: 1753
Vokal: Sopran, Alt, Tenor, Bass
Solostimmen: 2
Instrumente: , hn (2), clar (2), timp (5), str, bc
Satzbeschreibung:
     1.coro (SATB,clar(2),timp(5),str,bc) - D - C (allegro)
     2.rec (B,bc)
     3.coro (SATB,hn(2),timp(5),str,bc) - G - C
     4.choral (SATB,clar(2),timp(5),str,bc) - D - C (allegro)
     5.rec (T,bc)
     6.coro (SATB,hn(2),timp(5),str,bc) - C - 3
     7.rec (T,bc)
     8.choral (4) DC

Melodie zum 4. Satz aus dem Choralbuch von 1728:
Mein Gott, das Herz ich bringe dir (Seite 97)
Liedtext: Nun danket all und bringet Ehr

Melodie zum 8. Satz aus dem Choralbuch von 1728:
Mein Gott, das Herz ich bringe dir (Seite 97)
Liedtext: Nun danket all und bringet Ehr

Dichter: J.C. Lichtenberg
Partitur: 16 Seiten;
S, A, T, B: 1, 1, 2, 2 - vl 1 (2x), 2, vla, vlne (2x), bc: 2, 2, 2, 2, 2, 2, 2 - cor 1, 2, clno 1, 2: 1, 1, 1, 1 - timp: 1f.
Kommentar:



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-461-01
RISM ID:   450007084
Autograph im Bestand der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    ---
Eingespielt auf CD, LP, usw.:---



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Dictum
    Bringet her dem Herrn die Ehre Seinem Namen;
  2. Rezitativ
    Herr, wie Dein Name ist,
    so ist Dein Ruhm bis an der Welt ihr Ende.
    Groß ist die Allmacht Deiner Hände,
    Du segnest Tag und Jahr
    doch Deine Gnade ist noch größer.
    Du bist
    der Anfang unsers Heils, das Ende unsrer Not,
    Du stellst dich Selbst, o Gütigkeit,
    uns Sündern zum Erlöser,
    zum Hohepriester dar.
    Herr Zebaoth,
    drum dankt Dir Deine Christenheit.
  3. Arie
    Es danken Dir, Gott, alle Völker,
    denn Deine Huld ist groß und reich.
    Ja Vater, Dir ist niemand gleich!
    Du krönest Tage, Jahr und Zeiten
    mit Deinem Gut aus Deinem Haus
    und Deine Segens-Seltenheiten
    teilst Du so Bös’ als Guten aus.
  4. Choral
    Ermuntert euch und singt mit Schall
    Gott, unserm höchsten Gut,
    der Seine Wunder überall
    und große Dinge tut.
  5. Rezitativ
    Der Herr hat viel an uns getan,
    er wird uns ferner nicht verlassen.
    Er züchtigt uns jedoch mit Maßen,
    ach! nähmen wir’s nur redlich an.
    Kommt, küsst in Buße Seine Hände,
    fleht Ihm , dass Seine Treu
    dies Jahr stets mit uns sei
    und uns ein reiches Teil von neuem Segen sende.
  6. Aria/Chor
    Herr, wir warten Deiner Güte,
    leite, segne und behüte
    unser Haupt und ganzes Land.
    Schütze unsers Fürsten Thron,
    segne dessen Göttersohn,
    lass an Seinen Fürsten-Reben
    Ihn und uns viel Trost erleben.
    Baue, segne jeden Stand.
  7. Rezitativ
    Der Herr Herr höre unser Flehen,
    das nicht aus falschen Lippen quillt.
    Es müsse unter Seinem Schild
    auch unserm Zion stets und ewig wohl ergehen.
  8. Choral
    Er lasse Seinen Frieden ruh’n
    in Israelis Land;
    Er gebe Glück zu unserm Tun
    und Heil in allem Stand.
    Solange dieses Leben währt,
    sei Er stets unser Heil,
    und wann wir scheiden von der Erd’,
    verbleib er unser Teil.