Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1105/40

Der Engel Heer singt in der Höhe



Originaltitel:
Der Engel Heer singt / in der Höhe / a / 2 Clarin / Tymp. / 2 Hautb. / 2 Violin / Viola / Cato / Alto / Tenore / Basso / e / Continuo. / Fer. 1. Nat. Chr. / 1740. [changed to 1741].
Abschnitt im Kirchenjahr: Weihnachtszeit
Sonntag im Kirchenjahr: 1. Weihnachtstag
Entstehungszeit: 1740
Uraufführung (aus GWV-Nummern ermittelt): 25.12.1740
Vokal: Sopran, Alt, Tenor, Bass
Solostimmen: 3
Instrumente: ob (2), clar (2), timp (2), str, bc
Satzbeschreibung:
     1.coro (SATB,ob(2),clar(2),timp(2),str,bc) - D - 6/8 (allegro)
     2.acc (B,str,bc)
     3.aria (B,str,bc) - G - 3 (vivace)
     4.choral (SATB,ob(2),clar(2),timp(2),str,bc) - D - C
     5.rec (S,bc)
     6.aria (S,str,bc) - F - C (largo)
     7.rec (T,bc)
     8.coro (SATB,ob(2),clar(2),timp(2),str,bc) - D - C

Melodie zum 4. Satz aus dem Choralbuch von 1728:
Warum sollt ich mich denn grämen (Andere Melodie in CB 1728) (Seite 135)
Liedtext: Fröhlich soll mein Herze springen

Dichter: J.C. Lichtenberg
Partitur: 19 Seiten;
S, A (3x), T, B (2x): 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1 - vl 1 (2x), 2, vla, vlne (2x), bc: 2, 2, 2, 2, 2, 2, 2 - ob 1, 2, clno 1, 2: 1, 1, 1, 1 - timp: 1f.
Kommentar: ---



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-448-65
RISM ID:   450006616
Autograph im Bestand der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    ---
Eingespielt auf CD, LP, usw.:---



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Chor
    Der Engel Heer singt in der Höhe,
    ihr Menschenkinder, stimmt mit an.
    Frohlockt, dass alle Welt vernehme,
    was Gott zu ihrem Heil getan.
  2. Accompagnato
    Gefall’ne Kreatur!
    Wie? Soll dein Herz nicht rege werden?
    Erwäge nur:
    Der Herr erbarmt sich dein’;
    Er kleidet Sich in schwache Menschheit ein;
    Er kommt in Knechtsgebärden,
    dich aus dem Staub und Sklaverei
    zur Himmelsehr’ und Freiheit zu erhöhen.
    Sag’ an, ob’s deine Pflicht nicht sei,
    heut’ dankbar vor dem Herrn zu stehen?
  3. Arie
    Heute ist Christus, der Heiland, geboren.
    Zion ist fröhlich, sein Hoffen tritt ein.
    Heute bringt Jesus den himmlischen Segen
    Zions Gefangenen zum Trost entgegen,
    dessen sich selber die Engel erfreu’n.
  4. Choralstrophe
    Sollt’ uns Gott nun können hassen,
    der uns gibt,
    was Er liebt
    über alle Maßen?
    Gott gibt, unser’m Leid zu wehren,
    Seinen Sohn,
    aus dem Thron
    Seiner Macht und Ehren.
  5. Rezitativ
    Mein Herz, mein Innerstes, wird rege,
    wenn ich, o Jesu, Gottes Sohn,
    den unerforschlich tiefen Grund von
    Deiner Huld zu mir erwäge.
    Du kommst vom hohen Himmelsthron,
    mich aus dem Schlamm des Sünden-Gräu’ls
    und tiefen Höllenpfuhls zu ziehen.
    Ach Jesu, starker Fels des Heils,
    wie kann, wie soll ich Dir
    Dein ernstliches Bemühen
    um meine Seligkeit erwidern?
    Ach, nichts reicht hin! Doch siehe hier:
    Geist, Seel’ und Leib samt allen Gliedern
    soll ganz Dein Eigen sein.
    Gefällt es Dir, so nimm sie an und ein.
  6. Arie
    Jesus gibt Sich mir zu Eigen,
    ich will Jesus’ Eigen sein.
    Alle Welt mit ihren Schätzen
    soll und kann mich nicht ergötzen.
    Niemand spreche mir was drein!
    Ich bin Sein
    und Er ist Mein.
  7. Rezitativ
    Sucht immer hin in Wollust eure Freude,
    ihr Sünder, ihr!
    Mein Freudenfest
    ist Jesus, der mich nie verlässt.
    Dem singe ich zum Ruhm und alle Engel heute:
  8. Chor
    Gloria!
    Ehre sei Gott in der Höhe!
    Friede auf Erden,
    denn Jesus ist da.
    Alle Geschlechter und Völker auf Erden
    sollen in Jesu gesegnet werden.
    Singet Ihm:
    Gloria! Hallelujah!