Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1102/13

Gott kommt mein Herz lass dich bewegen



Originaltitel:
Gott komt, mein Hertz, laß dich / bewegen / a 10. / 2 Hautbois / 2 Violin / Viol. / Canto / Alto / Tenore / Basso / e / Continuo. / Dn. 2. Adv. / 1713.
Abschnitt im Kirchenjahr: Advent
Sonntag im Kirchenjahr: 2. Advent
Entstehungszeit: 1713
Vokal: Sopran, Alt, Tenor, Bass
Solostimmen: 2
Instrumente: ob (2), vl, str, bc
Satzbeschreibung:
     1.choral (SATB,ob(2),str,bc) - c - 3
     2.aria (SB,vl,ob,str,bc) - Es - C (adagio)
     3.choral (1) DC

Melodie zum 1. Satz aus dem Choralbuch von 1728:
Wer nur den lieben Gott läßt walten (Seite 140)
Liedtext: Liedtextquelle nicht identifiziert

Melodie zum 3. Satz aus dem Choralbuch von 1728:
Wer nur den lieben Gott läßt walten (Seite 140)
Liedtext: Liedtextquelle nicht identifiziert

Dichter: ?
Partitur: 14 Seiten;
S, A, T (2x), B: 1, 1, 1, 1, 1 - vl solo, vl 1, 2, vla, vlc, vlne, bc: 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1 - ob 1, 2: 1, 1f.
Kommentar: Text: 3 Strophen eines Kirchenliedes



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-421-26
RISM ID:   450005819
Autograph im Bestand der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    ---
Eingespielt auf CD, LP, usw.:---



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Choral
    Gott kommt, mein Herz, lass dich bewegen,
    Sein Tag der Lieb und Rach’ ist nah.
    Wirst du dich hier in Asche legen,
    Singst du dort ein Hallelujah!
    Doch fährst du in der Bosheit fort,
    so trifft dich auch sein Donnerwort.
  2. Choral/Duetto
    Gott kommt, mein Herz, ach tu doch Buße,
    die Gnadentür steht itzt noch auf;
    geh hin und fall ihm bald zu Fuße,
    sonst folgt der Höllenpfuhl darauf.
    Denn dort geht’s ferner nicht mehr an,
    dass man sich noch bekehren kann.
  3. Choral
    Gott kommt, mein Herz, ach! geh zurücke,
    bedenke deine Seeligkeit.
    Geh, suche deines Jesu Blicke,
    der Freud- und Leidtag ist nicht weit.
    Wer hier die Gnadentür verfehlt,
    hat nicht das beste Teil erwählt.