Christoph-Graupner-Gesellschaft

 

 

Details zur Kantate GWV 1101/47

Der Herr ist gross zu Zion



Originaltitel:
Der Herr ist groß zu / Zion / a / 2 Clarin / Tymp. / 2 Corn. / 2 Chalum. / Fagotto obl. / 2 Violin / Viola / Canto / lto / Tenore / Basso / e / Continuo. / Dn. 1. Adv. / 1747. / ad / 1735.
Abschnitt im Kirchenjahr: Advent
Sonntag im Kirchenjahr: 1. Advent
Entstehungszeit: 1747
Vokal: Sopran, Alt, Tenor, Bass
Solostimmen: 2
Instrumente: chal (2)ab, fg, hn (2), clar (2), timp (4), str, bc
Satzbeschreibung:
     1.coro (SATB,fg,hn(2),clar(2),timp(4),str,bc) - D - 3 (allegro)
     2.rec (B,bc)
     3.aria (B,hn(2),timp(4),vl unis,vla,bc) - G - 2/4 (allegro)
     4.rec (S,bc)
     5.aria (ST,chal(2)ab,fg,hn(2),timp(4),str,bc) - G - 3
     6.rec (B,bc)
     7.choral (SATB,hn(2),clar(2),timp(4),str,bc) - D - C
Dichter: J.C. Lichtenberg
Partitur: 19 Seiten;
S, A, T, B: 1, 1, 1, 1 - vl 1 (2x), vl 2, vla, vlne (2x), bc: 1, 1, 1, 2, 2, 2, 2 - chalumeau 1, 2, fag: 1, 1, 1 - cor 1, 2, clno 1, 2: 1, 1, 1, 1 - timp: 1f.
Edition: nicht bekannt
Kommentar: ---



Originalquellen (ULB Darmstadt):Mus Ms-455-37
RISM ID:   450006955
Graupner-Werke-Verzeichnis:   157630000001192293
Faksimile an der ULB:   
Einzelheiten zum Kantatentext:   
Aufgeführt als Werk in Konzerten:    ---
Eingespielt auf CD, LP, usw.:---



 Ich möchte einen Fehler oder eine Verbesserung zu
    dieser Kantate melden:  
 


    Text der Kantate:
  1. Chor
    Der Herr ist groß zu Zion und hoch über alle Völker.
    Man danke Deinem großen und wunderbarlichen Namen, der da heilig ist.
  2. Rezitativ
    Der Herr ist groß an Huld und Gnade,
    Sein Wohltun hat kein abgemessnes Ziel.
    Sehr groß ist Zions Schade
    und seiner Sünden sind sehr viel.
    Er aber kommt mit Sanftmut und voll Liebe,
    Er kommt, ein Arzt, die Wunden zu verbinden.
    Auf, Zion, auf!
    Erkenne Jesus’ Gnadentriebe,
    lass dich im Glaubenslauf
    in Seinem Dienst stets fort gefließen finden.
  3. Arie
    Zion hofft auf Trost und Leben,
    Jesus kommt, solch Heil zu geben,
    Sein Versprechen trifft heut’ ein.
    Allzu groß
    ist des großen Königs Huld:
    Seht, Sein Schoß
    steht allen Sündern offen!
    O, was Trost ist da zu hoffen,
    Er erlässt die Sünden Schuld.
  4. Rezitativ
    Was Gott der Welt zum Heil verspricht,
    das pflegt Er treulich
    zu erfüllen.
    O Welt, vergiss doch solche Wohltat nicht!
    Komm doch, bequeme dich
    zum Dank nach dessen Willen.
  5. Duett
    Jesu, Deinem Trost und Segen
    geht mein Herz mit Dank entgegen,
    das ist’s, was ich geben kann.
    Nimm, Herr, meiner Lippen Psalmen
    statt der Palmen
    und des Hosianna an.
  6. Rezitativ
    O Sünder, stelle dir doch für,
    wie manchen Dienst das Vieh,
    die Creatur dir, wie
    du wilt, Gehorsam leisten muss,
    du aber dienst Gott mit Verdruss.
    Sieh doch, ein unvernünftig Tier
    gönnt deinem Heiland
    gern den Rücken;
    der Herr darf nur jemand
    es aufzulösen schicken.
    Ach, aber ach!
    Wie oft ruft Er dir zu:
    „Komm, komm!“ Doch bleibest du
    an deiner Sünden Krippe stehen.
    Ach, änd’re solchen Sinn,
    dein Heiland kommt, wirf alles hin.
    Auf, eile doch,
    in Seinen Dienst zu gehen.
  7. Choral
    Sieh, hier bin ich, Ehrenkönig,
    lege mich für Deinen Thron;
    schwache Tränen, kindlich Sehnen
    bring ich Dir, Du Menschensohn.
    |: Lass Dich finden :|
    von mir, der ich Asch’ und Ton.